Der Wahlkampf ist vorbei o. die Messe ist gelesen

grey white clouds

Kampf oder Überzeugungsarbeit? Als meine älteste Tochter noch sehr klein war, fragte sie mich, ob bei einem Wahlkampf tatsächlich Wale miteinander kämpfen würden. Eine amüsante, aber absolut nachvollziehbare Überlegung. Heute macht mich dieses damals kindliche Denken nachdenklich. Ich bleibe dabei hängen, was bei ihr das Wort Kampf auslöste. In ihrer Vorstellung war ein Kampf etwas … Der Wahlkampf ist vorbei o. die Messe ist gelesen weiterlesen

Die Qual der Wahl

Bei Twitter trendet derzeit #Ichwählelinks. Vermutlich der Versuch, ein Gegengewicht zur Panik - Kampagne der Union, in der vor einem Linksrutsch mit apokalyptischen Ausmaßen gewarnt wird. Alles was zurzeit diesbezüglich gesagt wird, fokussiert sich auf einen Punkt: Geld! Ich war nicht immer ein Freund von der Partei "die Linke", eher im Gegenteil. Als Polizist missfielen … Die Qual der Wahl weiterlesen

Autos und Fahrräder

city road street building

Das Automobil hat sich in Deutschland zu einem Fetisch entwickelt, mit dem Politik gemacht wird. Was ist da passiert? Als Autos auf der Bildfläche erschienen, wurden sie von den Bürgern mit äußerster Skepsis betrachtet. Diese schlug sogar zeitweilig nach dem ersten tödlichen Unfall in Feindseligkeit um. Vorher gehörte die Stadt und die Bürgersteige dem Fußgänger. … Autos und Fahrräder weiterlesen

Altes mit neuen Mitteln

code on computer screen

Die Geschichte des 20. Jahrhunderts ist auch die Geschichte von Propaganda. Mit ihr einher geht die Erzeugung von scheinbar unumstößlichen, niemals infrage zu stellende Prämissen. Wachstum und Wohlstand sind wichtig und existenzielle Lebensgrundlagen. Der Mensch an sich ist faul, unwillig etwas zu tun, deshalb benötigt er Anreize um weiter aufsteigen zu wollen. Gesellschaftliche Hierarchien gab … Altes mit neuen Mitteln weiterlesen

Von Rot zu Schwarz

"Für mich ist das Thema Enteignung schon eine Rote Linie. Ich möchte nicht in einer Stadt leben, die das Signal sendet, hier wird enteignet“, sagte Giffey in dem Interview. Da sie selbst im Osten Deutschlands groß geworden sei, habe sie erlebt, was Enteignung für die Menschen bedeute sowie für den Zustand und die Entwicklung einer … Von Rot zu Schwarz weiterlesen

Die bösen Anarchisten

Anarchie ist der Wunsch nach Herrschaftslosigkeit und auch der Wunsch, selber nicht zu herrschen.Heinrich Böll Anarchist steht in der populären Auseinandersetzung für Gewalt, Chaos, Kontrollverlust. Anarchisten sind quasi das personalisierte Böse. Dies war nicht immer so. Auf die anarchistischen Bewegungen (Individualisten, Anarcho - Syndikalisten, Plattformisten, christliche Anarchisten, Anarcho - Primitivisten, Libertäre, Linkslibertäre) gehen die Erfindung … Die bösen Anarchisten weiterlesen

Das irrationale System

earth globe with googly eyes on gray background

Wer diese Lektion beherzigt befindet sich auf der sicheren Seite. Anderenfalls wird es kompliziert. In diesem bei uns uns installierten System lautet eine der mächtigsten und gleichzeitig gefährlichsten Fragen: "Warum ist das so und nicht anders?" In vielerlei Hinsicht genügt unser System eben nicht den oben genannten Kriterien. Es ist überall irrational und bedient niedere Instinkte, Motive und rudimentäre Verhaltensmuster

Das ewige Thema Impfen

white and red ballpoint pen on green textile

Vorweg oute ich mich. Zum Beginn der 90er Jahre drohte ich zum Impfskeptiker zu werden. Damals als junger Vater stand ich unter dem Einfluss von Homöopathen und wollte für meine Kinder, wie alle anderen jungen unerfahrenen Eltern nichts Falsches machen. Erst wollte ich es nur jemanden recht machen, später keimte kurz, aber immerhin, in mir … Das ewige Thema Impfen weiterlesen

Die modernen Ketzer

people holding banner

Das Wachstum, Profite, ein Geldsystem, der Wohlstand, die grenzenlose Neugier des Menschen als unabänderlich zu sehen, die Sesshaftigkeit und die Folgen als Vorteil zu bezeichnen, sind neben diversen anderen Betrachtungen reine Ergebnisse des Großhirns, die auch vollkommen anders gesehen werden können. Glaubensgemeinschaften, indigene Völker, Nomaden, die sich bewusst dagegen entscheiden, sind der Beweis. Jeder der behauptet, die vorgenannten Verhaltensweisen sind die einzigen, zu denen der Mensch fähig ist, macht sich etwas vor und versucht irgendwie die eigene Entscheidung zu rechtfertigen.

BILD – neue Grenzziehungen?

Meiner Auffassung nach hat die BILD - Zeitung mit einer Reaktion auf den Tweet einer Mitarbeiterin (Beamtin)  einer Behörde, die mit dem Katastrophenschutz betraut ist, eine neue Dimension der Publikationen in der Bundesrepublik Deutschland eröffnet.Was ist passiert? Die Mitarbeiterin echauffierte sich bei Twitter über die übliche und immer wieder in der Kritik stehende Berichterstattung der … BILD – neue Grenzziehungen? weiterlesen