Die Sache mit den Sternchen

Liebe Leser*innen,so könnte ich in nächster Zeit meine Beiträge schreiben. Ich täte es, wenn ich es für eine gute Idee oder besser einen innovativen Prozess hielte, an dessen Ende etwas Gutes bei herauskommt. Die Leser, also plural, wird von den Befürwortern als unzulässige Verwendung des Maskulinum interpretiert. Warum nicht Leserinnen? Gut, darüber könnte langfristig diskutiert … Die Sache mit den Sternchen weiterlesen

Boomer?

In den Social Media und im Internet wird seit geraumer Zeit der Kommentar: "OK, Boomer!" verwendet. Ich weiß nicht, wer ihn aufbrachte oder wo diese Bewegung entstand, auf jeden Fall halte ich sie bei näherer Betrachtung für völligen Quatsch bzw. hat sie keinerlei Aussagewert. Die Bezeichnung bezieht sich auf die Geburtenstarken Jahrgänge der Nachkriegszeit. In … Boomer? weiterlesen

Die Macht der Gier

Wirklich relevant sind die Regeln, welche zur Entwicklung der Spezies führten. Womit sie höherrangig sind. Dies wird immer wieder verdrängt, wenn Menschen über Systeme, Regeln oder Gesetze sprechen. In Zeiträumen, die wir nicht überblicken können, setzt sich am Ende immer die im System Erde innewohnende Logik durch.

1. Mai Nachlese

In einem Chat mit alten Freunden, deutete ein Freund an, dass er das Hingehen zur Mai - Demo als Krawalltourismus interpretieren würde. Ich widersprach ihm. Tourismus hat etwas von unbeteiligt sein, so als wenn man sich Fremdes ansieht. Die Symbolik des Tages ist nichts, was nichts mit mir zu tun hätte. Letztens schrieb ich bei … 1. Mai Nachlese weiterlesen

Wenn die Wut nicht sterben will

Als sich bei der Klimakonferenz in Paris die Vertreter der Staaten dieser Erde trafen, ging es für etwa 50 Staaten, den sogenannten demnächst am meisten Betroffenen um das nackte Überleben derjenigen, die sie entsandten. Sie sprechen nicht über das, was passieren wird, sondern sie sehen es bereits. Hilflos stehen sie den vom Homo sapiens entfesselten … Wenn die Wut nicht sterben will weiterlesen

Rassismus Debatte im 21. Jahrhundert

Die Debatte über Rassismus in Deutschland empfinde ich persönlich als absolut verwirrend. Vorab: Es liegt mir fern, einen anderen Menschen wegen seines Aussehens in irgendeine Schublade zu stecken. Ich schreibe ganz bewusst nichts von beleidigen oder diskriminieren. Denn täte ich dieses, stände die Behauptung im Raum, dass das Aussehen hierfür ein geeignetes Mittel wäre. Beleidigungen … Rassismus Debatte im 21. Jahrhundert weiterlesen

Aluhüte – Neu sind die nicht.

„Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Diejenigen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, die die wahre Regierungsmacht unseres Landes ist.“Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/1981106-edward-bernays-die-bewusste-und-intelligente-manipulation-der-org/Früher gab es in den Gebäuden der Berliner Kriminalpolizei die Möglichkeit einer Anzeigenaufgabe. Ich weiß nicht, … Aluhüte – Neu sind die nicht. weiterlesen

Nationalismus

Heute kam mir ein merkwürdiger Gedanke. Den deutschen Mitbürgern eine gewisse Immunschwäche gegen die Krankheit Nationalismus vorzuwerfen, ist im Prinzip auch eine Art Nationalismus. Ich unterstelle damit undifferenziert einer unbestimmten Menge in Deutschland geborener Menschen ein Denken, nur weil sie innerhalb des Landes sozialisiert wurden. So verquer es erstmal klingt, dies ist nichts anderes als … Nationalismus weiterlesen

Wütende Gedanken zum Thema „Weißer Mann!“ an eine fiktive Frau

Es gibt keinen Rassismus gegen Weiße? Mag sein! Ist mir persönlich auch egal. Dies sind nicht meine Fragen an einen Menschen. Wann hast Du das erste Mal auf die Fresse bekommen? Wann haben sie Dir Deinen Lederball, auf den Du stolz wie Bolle warst, weggenommen? Wann hat der Vater Deines besten Kumpels seinen Sohn erstmalig … Wütende Gedanken zum Thema „Weißer Mann!“ an eine fiktive Frau weiterlesen