TROELLE

Texte & Cartoons, für offene Menschen und Reisende est. 1999

white wooden boat adrift at shore under grey cloudy sky

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. Molière Heldinnen/Helden oder Gesetzlose In den 70er Jahren wollte die Grand-Nation Frankreich bei den Atom – Playern mitspielen und wollte deshalb auf den Aleuten, damals noch völlig unberührte Inseln, Atomwaffentests durchführen. Mal ganz abgesehen davon, dass die …

weiterlesen

Dieser Truppe stehen die sich untereinander streitenden Gallier, bei Abwesenheit von Miraculix, Majestix, Asterix und Obelix gegenüber. Cäsar sitzt, sich die Hände reibend, auf seinem Pferd und ist darüber erfreut, dass sich weltweit Anti – Rassisten, LGBQT+, Klimaaktivisten, Querdenker, Esoteriker, Sozialisten, Kommunisten, Intellektuelle, Hartz IV Empfänger, ums finanzielle Überleben kämpfende, religiöse Fanatiker, Feministen, ja, sogar Rassisten, Chauvinisten, Machos, gegenseitig auseinandernehmen, statt sich dem erst einmal den gemeinsamen Gegner vorzuknöpfen, um dann zu schauen, ob die eine oder andere Zwietracht, nicht die Folge der taktischen Kriegskunst der anderen Seite war.

white and brown boat on sea under blue and white cloudy sky

Der Mensch ist ein Lebewesen. Damit kann gespielt werden. Ein Geschöpf das lebt oder auch ein Bestandteil des Ganzen, dessen Wesen es ist, zu leben. Anderes existiert oder es funktioniert bzw. trägt zur Funktion bei. Zahnräder haben eine Bestimmung, die über die Funktion innerhalb einer Mechanik entscheidet. Für diverse Zeitgenossen ist der Mensch ein funktionierendes Teil, damit zum Bestandteil einer Maschine, geworden. Eine, die etwas produziert, womit der Mensch wiederum in einen Produktionsprozess eingebunden ist. Mit Leben hat das nichts zu tun, sonst würde man keinen Unterschied machen müssen und verschiedene Wörter finden

Zitat: „Ausgerechnet in der Corona-Krise, in der viele Menschen auf vieles verzichten müssen, philosophiert SPD-Chefin Esken über mehr Lebensqualität durch Verzicht. Und das auch noch im Superwahljahr. In der SPD rumort es nun gehörig.“ https://www.welt.de/politik/deutschland/article227091343/Vorstoss-von-Saskia-Esken-Jetzt-predigt-die-SPD-Chefin-den-Verzicht.html Stand: 26.2.2021 Das harmlose Substantiv „Verzicht“ wirkt auf Konservative und Jünger der Religion des Marktes, wie Weihwasser auf den Teufel …

weiterlesen

Ihr Anspruch hat es etwas von einem „Gott – Komplex“. In ihrer Vorstellung ist die Erde und alles was darauf stattfindet gestaltbar. Das System „Geld“ ermöglicht ihnen so etwas wie einen Olymp, in dem sie sich als neue Götter fühlen. Der gedankliche Vorgang ist nicht neu, von dem wurden bereits römische Kaiser und griechische Könige wie Agamemnon beseelt. Zur Erinnerung: Der wurde bestraft und musste im Totenreich lernen, wie sinnlos alles war.

buddha mudra mara

Ständig lese ich, dass sich Leute als Anti – Kapitalisten, Anti – Rassisten, Anti – Sexist usw. bezeichnen. OK! Damit weiß ich, wogegen sie sind. Auf der anderen Seite kommt es oftmals reflexartig zur Interpretation wofür diese Leute stehen. Wer gegen den Kapitalismus ist, muss ein Linker sein. Wer gegen Rassisten ist, kann selbst keiner …

weiterlesen

Sie legen die Geschichte nochmals neu auf. 2021, in einer Zeit der Influencer, Oberflächlichkeit, billigem Trash, der Empörung über alles, der Hochstilisierung, der Spaltung zwischen Hochhaussiedlungen am Rande der Stadt, den selbstgefälligen Kindern des Bürgertums und den Etablierten jenseits von Gut und Böse in ihren Elfenbeintürmen. Ich habe Beton vor Augen. Stinkende Urinpfützen in der …

weiterlesen

Cannabis Konsumenten werden vor Gericht gezerrt und mit Geldstrafen überzogen, während sich der Rechtsanwalt völlig legal auf der Toilette einen Korn zur Beruhigung des Tremors genehmigt. Geld, welches erst einmal verdient sein will und deutlich sinnvoller angelegt werden könnte. Es ist kein Geheimnis, dass Cannabis quer durch die Gesellschaft konsumiert wird.

China! Genau genommen nur ein paar Stunden Peking. Deshalb geht’s auch im Kapitel um etwas anderes. Nämlich, wofür China neben anderen Dingen auch steht: Überwachung. Der Aufenthalt machte mich zum Thema noch nachdenklicher, als ich es ohnehin schon war. Ich habe den Stopp auf dem weiteren Weg nach Südostasien zum Anlass genommen, aus der Sicht …

weiterlesen

Das nächste Kapitel ist frei geschaltet. Diesmal geht es nach Ulan Bator, die Hauptstadt der Mongolei. Neben Impressionen, geht es darum was ein Traveller von einem Backpacker unterscheidet. Dann noch, wieso der Dalai Lama in der Stadt einen Thron hat, Wasserklosetts, Gangster und ein wenig Philosophie über Täuschungen. Bitte dran denken, wenn’s gefällt eine kleine …

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: