2 Mai 2022

Trolltheorie

Achtung: Satire! (Scheint neuerdings schwer erkennen zu sein)

Die Trolltheorie entstand in den Anfangszeiten des Trollhauses. Allgemein werden Trolle, abgesehen von der isländischen Bevölkerung, als Fabelwesen angesehen. Doch was wäre, wenn ein Kern Wahrheit existierte? Mittlerweile konnte nachgewiesen werden, dass der Neandertaler nicht im eigentlichen Sinne ausgestorben ist, sondern durch Paarungen mit dem Homo sapiens Teil unseres Gen-Pools wurde. Es ist durchaus möglich, dass einige Sippen überlebten und schlicht nicht als solche erkannt werden. Die Trolle wären dann Neandertaler. Mit dieser Theorie lassen sich diverse Zeitgenossen erklären, die durch Aussehen und Verhalten in den Großstädten der nördlichen Halbkugel in Erscheinung treten.

Eine andere Option ist die tatsächliche Existenz von Trollen. Einst haben unter Umständen Riesentrolle gelebt, deren Kinder mit Steinen spielten und wie alle spielenden Kinder nicht aufräumten. Hiermit könnte sich die gesamte Megalith-Kultur erklären lassen.

Wahrscheinlicher ist allerdings die Annahme einer Außerirdischen Kolonie. Die Aliens hatten irgendwann keine Lust mehr und zogen weiter. Während ihrer Anwesenheit unternahmen sie genetische Versuche, wobei sie alle Fehlversuche auf der Erde hinterließen.

Kategorie: | Kommentare deaktiviert für Trolltheorie