20 Dezember 2022

Umwelt

Im Zusammenhang mit ökologischen Betrachtungen sehe ich den Begriff Umwelt kritisch. Vor allem, wenn es um Umweltschutz geht. Der Mensch handelt oftmals für ökologische Systeme schädlich. Mal sind die Schäden mehr oder weniger gravierend. Manche können seitens der Systeme kompensiert bzw. repariert werden, andere sind irreparabel. Beispielsweise ist das Aufstellen einer Windkraftanlage oder der Bau eines Staudamms ein schädlicher Eingriff. Diesem stehen noch heftigere Eingriffe, wie z.B. die Errichtung eines Braunkohlekraftwerks inklusive der Förderung gegenüber. Gleichfalls sieht es mit Elektro-Fahrzeugen aus. Auch sie basieren auf Eingriffen und alles rund herum wirkt sich schädlich aus. Dennoch definitiv weniger, als ein Verbrenner.
Der Lebensstandard moderner Industriegesellschaften wirkt sich unausweichlich schädigend aus. Also geht es nicht um einen Schutz, sondern um eine Schadensminimierung. Die Spezies, welche sich selbst die Bezeichnung Homo sapiens zulegte, ist Teil der Welt. Somit kann es ökologisch nichts um die Spezies herum geben.

Kategorie: | Kommentare deaktiviert für Umwelt