Dezember 19 2015

Beiträge

Lesedauer < 1 Minute

Wir teilen anderen Menschen unsere Meinung mit, weil wir Angst haben, mit ihr alleine zu sein.

frei nach Oscar Wilde

Neueste Blogbeiträge

  • Hambi – Ein Symbol
    Lesedauer 13 Minuten “Der Kampf ums Klima wird hier entschieden. Hier zeigt sich, was man will und wo es hingehen soll.” Aktivist im Hambacher-Forst So eben sah ich den Dokumentarfilm “HAMBI – Der Kampf um den Hambacher Wald”. Jetzt in diesem Moment verspüre ich aus vielen Gründen einen Kloß im Hals. Was sah ich? Junge und deutlich ältere […]
  • Brief an die derzeit inhaftierten Aktivisten
    Lesedauer 4 Minuten Diejenigen der Letzten Generation, welche sich “noch?” in Freiheit befinden, baten auf Twitter um ermutigende bzw. aufmunternde Briefe für die 13 inhaftierten Aktivisten/innen. (Joel, Charlotte, Jakob, Wolfgang, Winfried, Jens, Nelson, Moritz, Miriam, Malte, Lars, Judith und Elena) Ich nahm dies zum Anlass einen Brief an alle zu schreiben. Es wäre im hierfür entwickelten Formular auch […]
  • Die Grenzen des Sagbaren
    Lesedauer 7 Minuten “An der Stelle sind die Grenzen des Sagbaren erreicht!”, heißt es immer häufiger. Interessant ist dabei, dass die Statistik des DUDEN – Verlags das Adjektiv als selten verwendet verzeichnet. Gemeint ist dabei nicht die Schwierigkeit beim Aussprechen von Zungenbrechern, sondern der Inhalt oder die Bedeutung. Seitens Teilen der Gesellschaft werden ganze Wörter auf die schwarze […]
  • Guter oder schlechter Egoismus?
    Lesedauer 7 Minuten Interpretiere ich Freiheit als etwas, was mich dazu berechtigt, alles Erdenkliche zu unternehmen, auch wenn es auf Kosten anderer passiert, ich sie schädige oder beschränke, werden die mir irgendwann wütend gegenüber treten. Dann werde ich Maßnahmen zur Verteidigung ergreifen müssen und es ist Essig mit der Ruhe. Also bedarf es für die Verwirklichung meiner egoistischen Ziele einer eingehenden Analyse, welche meiner Handlungen geeignet sind und welche genau das Gegenteil erzeugen. Demnach ist der reine Egoismus, die höhere Bewertung der eigenen Bedürfnisse, Ziele, Vorstellung, als die anderer Menschen nicht das Problem, sondern schwierig sind die dafür vollzogenen Handlungen und die mangelnde Weitsicht, wie sich das nach und nach fortsetzt.
  • Man denkt Deutsch
    Lesedauer 7 Minuten Vor einigen Wochen traf ich abends in einem Lokal mit einer in Deutschland lebenden iranischen Autorin zusammen. Im Zuge unseres Gesprächs fragte sie ich, was ich als typisch deutsch empfände. Neben einigen anderen Aspekten antwortete ich: “Bei uns wird für alles auf eine sehr eigene Art und Weise immer ein Verantwortlicher gesucht. Verkehrsunfall, umfallende Bäume, […]
  • Die Klima – Aktivisten machen weiter
    Lesedauer 6 Minuten In dem Bericht (IPCC-Report) wird ausdrücklich festgestellt, dass ein schrittweiser Wandel keine praktikable Option ist. Er stellt fest, dass individuelle Verhaltensänderungen allein unbedeutend sind. Er stellt fest, dass Gerechtigkeit, Gleichheit und Umverteilung in der Klimapolitik von entscheidender Bedeutung sind. https://scientistrebellion.com/we-leaked-the-upcoming-ipcc-report/ Nicht nur das sie weitermachen, sie bekommen auch noch Unterstützung. Als ich las, dass sich […]
  • Beobachtungen am Rande
    Lesedauer 3 Minuten Wieder einmal mache ich mich auf den Weg nach Hannover. Im Bus zum Bahnhof steigt in Höhe des in der Nähe gelegenen Freigängerheims ein Mann mit fünf prall gefüllten Plastiktüten ein. Seine Jacke hat schon bessere Tage gesehen. Bestimmt war die nicht günstig, aber der Schmutz lässt sie zerschlissen wirken. Gleiches gilt für seine Jeans. […]
  • Schnell, schnell!
    Lesedauer 12 Minuten Statt zu sagen: Sitz nicht einfach nur da – tu irgendetwas, sollten wir das Gegenteil fordern: Tu nicht einfach irgendetwas – sitz nur da. Thích Nhất Hạnh, buddhistischer Mönch und Schriftsteller Es ist eine banale Erkenntnis, dass das Leben in westlichen Industriestaaten deutlich schneller getaktet ist, als dies z.B. noch vor 100 Jahren vor sich […]
  • Die alte Zeit ist tot, es lebe das neue Zeitalter
    Lesedauer 17 Minuten Woher wissen wir denn schon, dass zwei und zwei vier ist? Oder dass die Gravitationskraft funktioniert? Oder dass die Vergangenheit unveränderbar ist? Wenn sowohl die Vergangenheit, als auch die äußere Realität nur in der Vorstellung existieren und die Vorstellung veränderbar ist – was dann? George Orwell Amerikanische Soziologen datieren die dritte große Revolution in der […]
  • Die letzte Schlacht wird keiner gewinnen
    Lesedauer 8 Minuten Krieg ist schon lange nicht mehr nur das gegenseitige Abschlachten. Längst hat sich alles auf den Cyberraum erweitert. Musste früher noch mühselig Propaganda in die Reihen des Feindes gebracht, für Desinformation, Demoralisierung, gesorgt werden, geht dies in der Digitalisierung erheblich einfacher. Gleichfalls bedurfte es einst gefährlicher Selbstmordkommandos, bestehend aus Abenteurern und Patrioten, die hinter den […]